18. Kalenderwoche 2013

Die Bürgerinnen und Bürger sind überall aktiv dabei, unsere Stadt attraktiv zu gestalten. Dies ist auch so geschehen im Rahmen des Dorfforums in Berg am 13.04.2013. Schon 2012 hat es erste Gespräche in Berg mit Vertreterinnen und Vertretern der Vereine und mir gegeben. Bereits damals drohte mit einem nicht beschlossenen Haushaltssanierungsplan die Schließung der Bürgerbegegnungsstätte in Berg. Die Vereine haben konstruktiv an Lösungen gearbeitet. Am 26. Juni 2012 wurde der Haushaltssanierungsplan beschlossen. Dies war für mich die Möglichkeit mit dem Engagement der Vereine die Begegnungsstätte in Berg weiterhin zu nutzen.

 

Mit der Ablehnung der Steuererhöhungen durch den Rat im Dezember 2012 änderte sich die Haushaltssituation der Stadt grundlegend. Mit dieser Entscheidung konnte eine Maßnahme des beschlossenen Haushaussanierungsplans nicht umgesetzt werden und die Grundlage für unsere Haltung gegenüber der Bezirksregierung Köln war entfallen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Argumentation gegenüber Köln: Wir tun alles was möglich ist, um Einsparungen zu erzielen und Einnahmen zu verbessern. Mehr ist nicht möglich! Sie erinnern sich vielleicht: es ging bei der Erhöhung der Grundsteuern um 600 Punkte ab 2013 ohne weitere Erhöhung in den Folgejahren.

 

Da kam die Chance eines Dorfforums in Berg gerade recht. Beim Dorfforum geht es um den Erhalt und die Entwicklung eines aktiven Dorflebens. Im Rahmen einer Karnevals-veranstaltung sprach ich einige Vertreter von Vereinen in Berg an. Diese  äußerten großes Interesse daran, dieses Dorfforum für Berg zu nutzen. Die Durchführung dieser Dorfforen erfolgt im Rahmen des LEADER-Projektes „Aktive Dörfer stärken“ des Kreises Düren, der dieses Projekt kofinanziert.

Am 13. April 2013 fanden sich nun 25 Berger Einwohner zum Dorfforum in der Begegnungsstätte Berg ein. Moderiert wurde die Veranstaltung von Herrn Prof. Dr. Hebel von der p:4 GmbH.

Als ersten Schritt zur Aktivierung des Dorflebens wird am 15. Juni 2013 ein Dorf-Trödel stattfinden. Unterstützt wird die Aktion durch den Kreis Düren in Form eines Pedelec-Schnuppertages. Alle Einwohner können die vom Kreis zur Verfügung gestellten Pedelecs vor Ort zu Testfahrten ausleihen.

Auch die Gründung eines Dorfkartells, welches sich mit Angelegenheiten befassen soll, die alle Einwohner und Vereine betreffen, wird derzeit vorbereitet. Der Erhalt der Begegnungsstätte als lokalen Treffpunkt und Veranstaltungsort steht hier natürlich im Vordergrund.

 

Auch hier beweisen engagierte Bürgerinnen und Bürger ihr Interesse daran, Lösungen für unsere lebens- und liebenswerte Stadt zu finden. Soweit es uns möglich ist, werden die Mitarbeiter der Verwaltung und ich sie dabei unterstützen! Gutes Gelingen!

 

Sie erinnern sich vielleicht: Dorfforen und Dorfwerkstätten hat es auch in Wollersheim und Abenden gegeben. In Wollersheim hat sich daraus das Projekt "Dorvladen" entwickelt, dessen Baubeginn kurz bevorsteht.

 

Nach der Ablehnung des Haushaltssanierungsplans 2012 am 10. April 2013 und der mehrheitlich mit den Stimmen der CDU, FDP, MfN und 3 Stimmen der SPD beschlossenen Stellungnahme am 23. April sorgt Nideggen nun landesweit für Schlagzeilen. Diese berichten aber leider nicht von unserer wunderschönen historischen Altstadt, dem Rursee, der wunderbaren Erholungsmöglichkeiten durch Wandern und Klettern, den Kunst- und Kulturangeboten oder von unserem 700jährigen Stadtjubiläum.

 

Ich wünsche mir, dass wir alle mit den Besuchern dieses Ambiente unserer Stadt auch weiterhin genießen. Die rege Beteiligung und Unterstützung bei den Vorbereitungen zum Festaktwochenende und den anderen Veranstaltungen machen deutlich, dass dies für Sie wichtig ist.

Also feiern wir gemeinsam! Das Festaktwochenende beginnt am 25. Mai mit dem Familientag. Bitte lesen Sie dazu die Ankündigung in den amtlichen Bekanntmachungen oder schauen Sie auf die Internetseite www.nideggen.de.

 

Zeigen wir unser Nideggen mit viel Freude von seiner schönsten Seite!

 

Ihre Bürgermeisterin

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos