Danke-Karte für Ehrenamtler


Viele Menschen engagieren sich Jahr für Jahr ehrenamtlich im Kreis Düren. Dieser Einsatz hat viele Facetten: in der Betreuung von Senioren und Behinderten, in der Hospizbewegung, in Kultur und Sport oder im Feuerwehr- und Rettungsdienst. Ohne dieses Engagement wären viele Leistungen für unsere Mitmenschen gar nicht möglich!

Mit der „DANKE–Karte“ hat der Kreis Düren eine kleine Anerkennung für diese unzähligen Stunden ins Leben gerufen. Sie soll ein Dankeschön für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sein, die sich über das normale Maß hinaus in Ihrer Freizeit für die Belange Anderer einsetzen.


Die DANKE-KARTE (EHRENAMT-CARD) des Kreises Düren ist als besondere Auszeichnung zu verstehen und soll in würdigem Rahmen überreicht werden. Diese Vorgabe schließt eine Übermittlung im schriftlichen Verfahren nicht aus.


Voraussetzungen für die Danke-Karte


Bürgerinnen und Bürger, die sich in einem Zeitraum von mindestens 10 Jahren ehrenamtlich in einer gemeinnützigen Einrichtung oder Institution oder in Verbänden und Vereinen mit Sitz im Kreis Düren engagiert haben und zum Zeitpunkt der Antragstellung noch tätig sind, können die DANKE-KARTE (EHRENAMT-CARD) erhalten.

Der Mindestzeitraum ehrenamtlichen Engagements kann sich auch auf mehrere Vereinigungen oder Institutionen verteilen oder in der zeitlichen Abfolge unterbrochen sein.

Damit auch Anreize für die Nachwuchskräfte geschaffen werden, gilt dies auch für junge Menschen, die noch nicht 27 Jahre alt sind, wobei für diesen Personenkreis die Zahl der Berechtigungsjahre (Anwartschaft) mit dem Faktor 2 multipliziert wird (Beispiel: Ehrenamtliche Tätigkeit vom 20. bis 25. Lebensjahr = 5 Berechtigungsjahre x Faktor 2 = 10 Jahre ? Anwartschaftszeit wird erfüllt).


Sofern nach Erhalt der DANKE-KARTE (EHRENAMT-CARD) die ehrenamtliche Tätigkeit beendet wird, verbleibt die Karte – unabhängig von ihrer Rest-Gültigkeit – beim Berechtigten. Die DANKE-KARTE (EHRENAMT-CARD) des Kreises Düren ist eine persönliche Auszeichnung und somit auch nicht übertragbar.

Ein ehrenamtliches Engagement beinhaltet die unentgeltliche Mitarbeit zum Wohle der Allgemeinheit in gemeinnützigen Zusammenschlüssen und kann vielfältige Facetten beinhalten.


Der Antrag für die Danke-Karte kann von den hierzu berechtigten Institutionen, Einrichtungen, Verbänden und Vereinen im Kreis Düren oder von jeder/ jedem ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterin/Mitarbeiter eines solchen Zusammenschlusses gestellt werden.

In diesem Zusammenhang ist es erforderlich, den zeitlichen Umfang sowie die Art des ehrenamtlichen Engagements von zwei Vertretungsberechtigten (Vorstandsmitglieder) bestätigen zu lassen.

Ansprechpartner beim Kreis Düren ist der Landrat des Kreises Düren, Stabstelle für Kreistagsangelegenheiten und Repräsentationsaufgaben, Frau Annegret Greven, 02421/ 22-2344, Bismarckstr. 16, 52351 Düren.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos