20. Kalenderwoche 2013

Rathaus am 31.05.2013 geschlossen

BEKANNTMACHUNG

  

Alle Dienststellen des Rathauses Nideggen bleiben am 

Freitag, den 31. Mai 2013 (Freitag nach Fronleichnam) 

geschlossen.

 

Am Mittwoch, 29. Mai 2013 sind alle Dienststellen des Rathauses von 08.00 bis 12.30 Uhr und von 13.30 – 15.30 Uhr geöffnet.

  

Ich bitte um Beachtung.

 

 

STADT NIDEGGEN

Die Bürgermeisterin

  

(Göckemeyer)


Festwochenende 700 Jahre Stadtrechte Nideggen

 

 Festwochenende 700 Jahre Stadtrechte Nideggen

25. und 26. Mai 2013

 

 

Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 25. Mai 2013 ab 09.30 Uhr als Einstieg in die Jubiläumsfeierlichkeiten zur offenen Frühstückstafel in der Nideggener Altstadt – Zülpicher Straße und Marktplatz – ein. Gegen einen Kostenbeitrag von  5,00 €  pro Person können Sie sich dann am Frühstücksbüfett bedienen und an der Frühstückstafel Platz nehmen. In diesem Preis sind 2 Getränke (Kaffee/ Kakao/Tee) enthalten. Oder Sie bringen Ihr Frühstück selbst mit. Informationen dazu erhalten Sie unter 02427/ 809-19.

Ab 10.00 Uhr erwartet Sie in der Innenstadt Spiel und Spaß für die ganze Familie. Für die großen und kleinen Gäste gibt es spannende und interessante Unterhaltung. Die Hüpfburg und die Spiel- und Informationsangebote laden zum Mitmachen ein.  Auf der Bühne auf dem Marktplatz wird ein buntes Programm präsentiert, welches u.a. Schüler der Nideggener Schulen und unsere Kindergartenkinder gestalten. Die Soul of Dance Company aus Düren zeigt Tanz und Schauspiel in Perfektion. Der mit seinem Atelier im Zülpicher Tor beheimatete Bildhauer Wolfgang Wendt lädt zu Mitmach-Aktionen und der Jugendbus des Kreises Düren,  „Die Wilde 13“,  macht in Nideggen Station. In der Begegnungsstätte Im Vogelsang wird die Ausstellung „Bilder erzählen Geschichte(n)“ zum Stadtjubiläum gezeigt und die Fotos aus der Fotoaktion „Nideggen – mein Zuhause“ präsentiert.

Das Burgblicktheater mit Akteuren aus der Lehrer- und Elternschaft der Grundschule Nideggen bringt am Nachmittag um 17.00 Uhr  in der Stadthalle das Stück MONA LISA’S Flucht  zur Aufführung. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. Eine Sitzplatz-reservierung unter 02427/ 809-30 ist erforderlich.

Am Sonntag, 26.05.2013, beginnen die Jubiläumsfeierlichkeiten mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Der Kirchenchor wird die Messe in historischer Gewandung und mit zeittypischen Musikinstrumenten gestalten und alle Besucher der Messe sind herzlich eingeladen, ebenfalls in historischen Kostümen zu erscheinen.

Im Anschluss daran werden auf Burg Nideggen die Ehrengäste zum offiziellen Festakt empfangen. Der Festumzug unter dem Motto „Nideggen damals, heute und in Zukunft“ bewegt sich am Sonntag ab 14.30 Uhr durch die Nideggener Altstadt. Mittelalterlich kostümierte Fußgruppen werden ebenso vertreten sein wie berittenes Volk; sie lassen das Mittelalter und die Geschichte Nideggens aufleben. Musikalisch umrahmt wird der Festumzug von Musikkapellen und kostümierten Spielleuten.

Als besonderen Leckerbissen für die Fans historischer Fahrzeuge werden die Motorrad-freunde Nideggen am Sonntagnachmittag auf dem Marktplatz eine Auswahl an Oldtimern präsentieren.

Für ausreichend Parkraum ist am Schulzentrum und im Gewerbegebiet gesorgt. Ich bitte alle Besucher, diese Parkplätze zu nutzen. Besucher, die mit der Rurtalbahn anreisen, können mit einem Zubringerbus von Brück nach Nideggen fahren.  

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nideggen.de/700 oder unter der Telefon-nummer 02427/ 809-30.

STADT NIDEGGEN

Die Bürgermeisterin

 


Sportlerehrung 2012

 

Damit die für das Jahr 2012 anstehenden Sportlerehrungen vorgenommen werden können, werden nachstehend die betreffenden Richtlinien mit der Bitte um Beachtung veröffentlicht. Vorschläge für Ehrungen sind bis zum 07.06.2013 an folgende Anschrift zu richten:

 

Stadtsportverband Nideggen

Herrn Albert Weimbs

Liebergstraße 37

52385 Nideggen.

 

Richtlinien für die Ehrung bei besonderen Leistungen auf dem Gebiet des Sports:

 

1. Voraussetzung für eine Ehrung

Im Rahmen dieser Richtlinien sollen besondere Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet des Sports geehrt werden. Geehrt werden können nach diesen Richtlinien alle Einwohner der Stadt Nideggen im Sinne des § 6 GO NW. Es können auch Sportler geehrt werden, die ihren Wohnsitz nicht in der Stadt Nideggen haben, aber einem Nideggener Sportverein angehören. Voraussetzung für eine Ehrung ist, dass die Meldung dazu fristgerecht zu dem vom Vorstand des Stadtsportverbandes bekannt gegebenen Termin bei diesem erfolgt ist.

2. Bewertungsmaßstäbe

Im Einzelnen werden für die verschiedenen sportlichen Bereiche nachfolgend die unteren Leistungsgrenzen festgesetzt, die eine Ehrung rechtfertigen:

2.1 Fußball

Gruppensieger

Kreismeisterschaft

2.2 Tischtennis

Kreismeisterschaft

Bezirksmeisterschaft

2.3 Turnen

Kinder: Gaugerätemeisterschaft und Gaukinder- und Jugendturnfest

Erwachsene: Gaumehrkampfmeisterschaften

Kinder: Rheinische Kinder- und Jugend-Gerätewettkämpfe

Erwachsene: Gaugerätemeisterschaften

2.4 Volleyball

Gruppensieger

Kreismeisterschaft

2.5 Leichtathletik

Schulen: Kreismeisterschaft 1. bis 2. Platz der Landesmeisterschaft

Vereine: Kreismeisterschaft

2.6 Schwimmen

Kreismeisterschaft Rheinische Meisterschaften bzw. Bezirksmeisterschaften

2.7 Tennis

Mannschaften: Gruppensieger für Einzelwettbewerbe:

Kreismeisterschaft

Bezirksmeisterschaft

2.8 Motorsport

Gaumeister

2.9 Sportangeln

Bezirksmeister

Eine Ehrung kann auch in anderen als den vorstehend aufgeführten Sportarten ausgesprochen werden.

Des Weiteren können Personen bzw. Mannschaften geehrt werden, wenn auf dem Gebiet des Sports besondere Leistungen von überstädtischer Bedeutung erbracht bzw. entsprechende Verdienste erworben worden sind. Vorgeschlagen werden können auch Funktionsträger in Vereinen, die sich innerhalb von Vereinen mindestens zehn Jahre besonders verdient gemacht haben.

3. Vorschlagsrecht

Vorschlagsberechtigt sind alle Bürger der Stadt Nideggen sowie die Sportvereine. Der Vorschlag ist schriftlich mit einer Begründung beim Vorstand des Stadtsportverbandes einzureichen. In begründeten Einzelfällen kann der Vorstand des Stadtsportverbandes Vorschläge einreichen, die von diesen Richtlinien abweichen.

4. Entscheidung über die Ehrung

Über alle Anträge für eine durchzuführende Ehrung entscheidet auf Vorschlag des Vorstandes des Stadtsportverbandes die Bürgermeisterin, soweit die Vorschläge den vorstehenden Richtlinien entsprechen. In Zweifelsfällen entscheidet der Sportausschuss in nicht öffentlicher Sitzung.

5. Form der Ehrung

Die Ehrung erfolgt im Rahmen einer vom Vorstand des Stadtsportverbandes ausgerichteten Veranstaltung. Den zu ehrenden Persönlichkeiten werden von der Bürgermeisterin der Stadt Nideggen Urkunden, in Einzelfällen zusätzlich Pokale oder Ehrenteller, überreicht.

6. Zuständigkeitsregelung

Die Durchführung aller sich aus diesen Richtlinien ergebenden Tätigkeiten obliegt dem Vorstand des Stadtsportverbandes in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Nideggen.

 

 

STADTSPORTVERBAND NIDEGGEN


Zirkus ZappZarap in der GGS Burgblick Nideggen

 

Der Zirkus ZappZarap war in der Woche vom 22.4. bis zum 27.4.2013  zu Gast in der GGS Burgblick Nideggen. Eine Woche lang stand das prächtige Zirkuszelt direkt neben der Schule. Alle 180 Grundschüler und Grundschülerinnen konnten im Zelt, im und ums Schulgebäude  getreu nach dem ZappZarap-Motto: „Kannst du nicht war gestern!“, ihre Möglichkeiten ausprobieren. So tauschten die Kinder der GGS  ihre Schulbücher für eine Woche gegen echte Zirkusrequisiten. Dabei stellten sie sich eigenen Herausforderungen, lernten aber auch die Bedeutung von Zusammenarbeit im Zirkusleben kennen.

Die Vorstellungen  am Freitag und am Samstag waren schon alle ausverkauft und bis dahin sollte die Show, einschließlich Einmarsch und Finale, stehen. Die Kinder brachten Erstaunliches zustande. Bei den Auftritten sah man strahlende Gesichter, sowohl bei den Besuchern als auch bei den stolzen Kindern, denen man ansehen konnte, wie viel Spaß sie daran hatten, ihre eigenen Fähigkeiten auf der Bühne zu präsentieren.

Ermöglicht wurde das Projekt durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der GGS Burgblick, aber auch durch die tatkräftige Mithilfe vieler Eltern. Besondere Hilfe kam vom Berufskolleg Sankt Nikolaus aus Füssenich. 41 Schüler und Schülerinnen standen als Trainer für die Grundschüler die ganze Vorbereitungs-woche zur Verfügung. Zuvor hatten Trainer, viele Eltern, das Kollegium der Grundschule und die Mitarbeiter der Offenen Ganztagsschule durch das Team des Zirkus ZappZarap eine detaillierte Einführung in die  Arbeit einer „Zirkusschule“ erhalten.

Die  Grundschulkinder entschieden sich nach einem Schnuppertag zu Beginn der Projektwoche eigenständig für eine Zirkusnummer. Im Laufe der Woche erlernten sie Akrobatik, Jonglage, Zauberei und viele weitere Kunststücke. An den beiden Aufführungstagen am Freitag und Samstag wurde den Zuschauern eine atemberaubende Show geboten. Die Kinder präsentierten ihre Fakirkünste, schwebten als Akrobaten meterhoch über der Manege oder sorgten mit Feuerspielen und -spucken für Aufregung. Gekrönt wurde das Programm-Feuerwerk durch ein Finale, bei dem alle Künstler auf die Bühne kamen. Belohnt wurden die kleinen Artisten nicht nur durch die stolzen Blicke ihrer Familien, sondern auch durch anhaltenden Applaus für ihre Leistungen.

Für das leibliche Wohl während vor und nach den zweistündigen Aufführungen war dank Unterstützung der Eltern, in einer Cafeteria gesorgt bestens gesorgt. Ganz zirkustypisch durfte neben Kaffee, Kuchen und Würstchen auch das Popcorn fehlte nicht.

 

B. Schröder, Rektorin GGS Nideggen


Die VHS Rur-Eifel

Die Volkshochschule ist die Einrichtung der Kommunen zur Förderung der Erwachsenenbildung.

In der VHS Rur-Eifel haben sich unter der Federführung des Kulturbetriebes der Stadt Düren 11 Städte und Gemeinden des Kreises zusammengeschlossen und bieten eine breite Palette von Kursen und Veranstaltungen bürgernah an. Das Jahresprogrammheft liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet aus.

Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der VHS Rur-Eifel (02421-252577) oder direkt beim Zweigstellenleiter für Nideggen, Horst Steinberg (02429-3145).

 
Zrkus ZappZarap GGS Burgblick Nideggen

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos