22. Kalenderwoche 2013


Ausschusssitzung Bildung, Soziales, Sport am 11.06.2013

                     
                                          BEKANNTMACHUNG

Am Dienstag, den 11.06.2013, 19:00 Uhr, findet die 15. Sitzung Ausschusses für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Nideggen im Bürgersaal der Begegnungsstätte Nideggen, Im Vogelsang, statt.


                                       T A G E S O R D N U N G:


TOP Beratungsgegenstand


I. Öffentlicher Teil

1 Regularien
2 Einrichtung eines Teilhabezentrums in Nideggen-Berg durch die Caritas
3 Grundschule Embken - Antrag des Fördervereins zur Errichtung einer behindertengerechten und barrierefreien Schule in Embken
4 Offene Jugendarbeit
5 Anträge von Fraktionen
5.1 Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Kein Gift ins Spielzeug von Kindergärten und Kitas
6 Bericht der Schulleitungen
7 Bekanntgaben
8 Anregungen


II. Nichtöffentlicher Teil

9 Regularien
10 Sachstand Kita Schmidt
11 Bekanntgaben
12 Anregungen


                                          STADT NIDEGGEN
                                       Die Bürgermeisterin
                                          (M. Göckemeyer)


Wahlausschuss für die Kommunalwahl 2014

 

Bekanntmachung der Stadt Nideggen Bildung des Wahlausschusses für die Kommunalwahl 2014 gem. §§ 2 Abs. 3, 6 Kommunalwahlgesetz i.v.m. §§ 6 Abs. 1, 83 Abs. 4 Kommunalwahlordung

 

Der Rat der Stadt Nideggen hat in seiner Sitzung am 09.04.2013 einstimmig einen Wahlausschuss für die Kommunalwahl 2014 mit vier Beisitzern und persönlichen Stellvertretern benannt:

 

Beisitzer/ Beisitzerin                          pers. Vertrertin/pers. Vertreter
Fischer, Markus CDU Esser, Edith CDU
Weingart, Ulrike SPD Keß, Wolf-Dieter CDU
Findeklee, Christoph

DIE

UNABHÄNGIGEN

Meyer, Hans

DIE

UNABHÄNGIGEN

Fritsch, Erwin MfN Meisenberg, Patrick MfN

 

Wahlleiterin und Vorsitzende des Wahlausschusses ist Bürgermeisterin Margit Göckemeyer. Stellvertretender Wahlleiter und stellvertretender Vorsitzender des Wahlausschusses ist Stadtoberamtsrat Dieter Weber.

 

Die Wahlleiterin

für das Wahlgebiet

der Stadt Nideggen

gez. Margit Göckemeyer


Abfalltermine Juni 2013

 

Restmüll

Mittwoch, 05.06. (14 tgl.) und 19.06.2013 (14-tgl. u. 4-wö.)           Nideggen

Donnerstag, 06.06. (14-tgl.) und 20.06.2013 (14-tgl. u. 4-wö) 

                          Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Schmidt

Donnerstag, 13.06. (14-tgl. u. 4-wö) und 27.06.2013 (14-tgl.)

                                                                                                        Abenden, Rath

 

Biotonne

Dienstag, 04.06. und 18.06.2013            Nideggen, Schmidt

Mittwoch, 05.06. und 19.06.2013           Abenden, Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Rath

 

Gelbe Tonne

Montag,        10.06. und 24.06.2013       Nideggen, Rath

Dienstag,      11.06. und 25.06.2013       Brück, Schmidt

Mittwoch,      12.06. und 26.06.2013       Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim

 

Papier

Dienstag,      11.06.2013      Nideggen

Mittwoch,      12.06.2013      Brück, Rath

Samstag,      15.06.2013      Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim,

Samstag,      29.06.2013      Schmidt

 

Schadstoffmobil

Standorte/-zeiten Schadstoffmobil

Ort

Straße

Juni

Uhrzeit

Wollersheim (W)

Zucker- / Bachstraße

28

09.00 – 09.45 Uhr

Muldenau (M)

Dorfplatz ( Barbarastraße

28

10.00 – 10.30 Uhr

Abenden

Parkplatz Freizeitzentrum

28

11.25 – 12.10 Uhr

Nideggen

Rather Straße/St. Florianweg

28

12.50 – 13.35 Uhr

Rath

Kirmesplatz

  28

13.50 – 14.35 Uhr

Schmidt

Parkplatz Sparkasse

  28

14.50 – 15.35 Uhr

Zusätzliche  Schadstofftermine 2013  beim ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Straße 46: Sa. 8.00 – 13.00 Uhr:   25.05., 08.06., 13.07., 17.08., 14.09., 12.10., 02.11., 30.11.2013

 

Grünabfuhr

Samstag, 08.06.2013      Abenden, Parkplatz Festhalle                 08.00 – 09.00 Uhr

                                        Wollersheim, Feuerwehrgerätehaus      09.30 – 10.30 Uhr

                                        Embken, Parkplatz neuer Friedhof        10.45 – 12.00 Uhr

                                        Muldenau, Dorfplatz                               12.45 – 13.15 Uhr

                                        Berg, Dorfplatz                                       13.30 – 14.30 Uhr

Samstag, 15.06.2013      Schmidt, Parkplatz Wildpark                  08.00 – 13.00 Uhr

                                        Brück, Kirmesplatz                                 08.00 – 09.00 Uhr

                                        Rath, Dorfplatz                                       09.30 – 11.30 Uhr

                                        Nideggen, Parkplatz Danzley                 12.15 – 14.15 Uhr

 


Qualifizierungsinitiative für Lehrer

„Qualifizierungsinitiative für Lehrer“

Lehrerkollegium der GHS Adolf-Kolping-Schule aus Nideggen spricht mit Thomas Rachel MdB

 

 

Kreis Düren/Berlin. – „Lehrerinnen und Lehrer haben einen sehr verantwortungsvollen und schönen Beruf, denn Sie bereiten junge Menschen auf ihr späteres Leben vor.“ So begrüßte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), das Lehrerkollegium der Gemeinschafts-Hauptschule Adolf-Kolping aus Nideggen im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages.

 

In dem persönlichen Gespräch nutzten die Lehrer aus Nideggen die Gelegenheit, mit dem Bundestagsabgeordneten über die Situation und den alltäglichen Herausforderungen an ihrer Schule zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Diskussion stand dabei die Herausforderung, dass jeder Schüler einen Ausbildungsplatz nach der Schulzeit erhält. Die Lehrer bedankten sich bei Thomas Rachel, für die erfolgreiche Unterstützung der Berufsorientierung an den Schulen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

 

„Wir können es uns nicht leisten, auch nur einen einzigen Jugendlichen ohne Ausbildung zurückzulassen. Daher ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern Brücken zu bauen und die Bildungsübergänge von Schule zum Beruf zu erleichtern“, sagte Thomas Rachel, der auch Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist.

 

Sehr unzufrieden zeigten sich die Lehrerinnen und Lehrer über die Ungleichheit im deutschen Bildungssystem, vor allem auch in der Lehrerausbildung. Es sei sehr schwierig zu verstehen, weshalb ein Lehrerabschluss beispielsweise aus NRW oftmals in anderen Bundesländern nicht anerkannt wird.

 

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel kündigte eine Qualifierungsoffensive der Bundesregierung in der Lehrerausbildung an. Die Bundesregierung wird hierfür alleine und ohne die Bundesländer 500 Millionen Euro in die Verbesserung der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern investieren.“, gab Bildungsstaatssekretär Thomas Rachel bekannt.

Im Gegenzug hätten die Länder und die Hochschulen zugesagt, die lehramtsbezogenen Studien- und Prüfungsleistungen gegenseitig anzuerkennen. Eine in einem Bundesland erworbene Befähigung zu einem Lehramt werde als Befähigung zu einem Lehramt in allen anderen Ländern gelten, freut sich Christdemokrat Thomas Rachel über den Erfolg.

 

„Guten Unterricht gibt es nur mit gut ausgebildeten Lehrern, die ihr Handwerk beherrschen. Mit der Qualitätsinitiative wollen wir mithelfen, Lehrerinnen und Lehrer praxisnäher auszubilden und sie mit modernen Methoden besser auf die Herausforderung im Unterricht vorzubereiten. Wir erwarten, dass dadurch der Wert und das Ansehen der Lehrerbildung steigt. Es braucht nicht nur gute Konzepte für angehende Lehrer, sondern auch berufsbegleitende Weiterbildungen. Lehrer sein ist ein anspruchsvoller Beruf, der unseren Respekt und unsere Anerkennung verdient.“

Bildunterzeile: Das Lehrerkollegium der GHS Adolf Kolping Schule aus Nideggen wurde vom Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel (CDU) in Berlin empfangen.
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos