34. Kalenderwoche 2013

                                   Bekanntmachung
                               der Gemeindebehörde
                     über das Recht auf Einsicht in das
    Wählerverzeichnis und die Erteilung von
Wahlscheinen

für die Wahl zum deutschen Bundestag am 22.09.2013

1. Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Stadt Nideggen wird in der Zeit vom 02.09.2013 bis 06.09.2013 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Wahlamt der Stadt Nideggen, Rathaus Nideggen, Zimmer 130, Zülpicher Straße 1, 52385 Nideggen für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Der Ort der Einsichtnahme ist nicht barrierefrei. Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß den § 21 Abs. 5 des Melderechtsrahmengesetzes entsprechenden Vorschriften der Landesmeldegesetze eingetragen ist.

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 20. Tag bis zum 16. Tag vor der Wahl, spätestens am 06.09.2013 bis 12.30 Uhr Uhr, bei der Stadtverwaltung Nideggen, Zimmer 130, Zülpicher Straße 1, 52385 Nideggen, Einspruch einlegen.

Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.

3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 01.09.2013 eine Wahlbenachrichtigung.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.

Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.

4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis 090 Kreis Düren durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.

5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag
5.1. ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
5.2. ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, a)
wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 01.09.2013) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (bis zum 06.09.2013) versäumt hat,
b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 der Bundeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 der Bundeswahlordnung enstanden ist,
c) wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeindebehörde gelangt ist.

Wahlscheine können von in das Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 20.09.2013, 18.00 Uhr, bei der Gemeindebehörde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltage, 15.00 Uhr, gestellt werden.

Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.

Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstabe a bis c angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch bis zum Wahltage, 15.00 Uhr, stellen.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

6. Mit dem Wahlscheinantrag erhält der Wahlberechtigte
- einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,
- einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag,
- einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen roten Wahlbriefumschlag und
- ein Merkblatt für die Briefwahl.

Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht.

Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von Deutschen Post AG als Standardbrief unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Nideggen, den 15.08.2013          
                                          STADT NIDEGGEN
                                     Die Bürgermeisterin
                                         In Vertretung            
                                            gez. Weber

Abfalltermine September 2013


                   Abfalltermine September 2013


Restmüll

Donnerstag, 05.09. (14-tgl. u. 4-wö.) und 19.09.2013 (14-tgl.) Abenden, Rath
Mittwoch, 11.09. (14-tgl. u. 4-wö.) und 25.09.2013 (14-tgl.) Nideggen
Donnerstag, 12.09. (14-tgl. u. 4-wö.) und 26.09.2013 (14-tgl.) Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Schmidt

Biotonne
Dienstag, 10.09. und 24.09.2013 Nideggen, Schmidt Mittwoch, 11.09. und 25.09.2013 Abenden, Brück, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Rath

Gelbe Tonne

Montag, 02.09., 16.09. u. 30.09.2013 Nideggen, Rath Dienstag, 03.09. und 17.09.2013 Brück, Schmidt
Mittwoch, 04.09. und 18.09.2013 Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim

Papier
Dienstag, 03.09.2013 Nideggen
Mittwoch, 04.09.2013 Brück, Rath
Samstag, 07.09.2013 Abenden, Berg, Thuir, Embken, Muldenau, Wollersheim, Schmidt

Schadstoffmobil
Standorte/-zeiten Schadstoffmobil

Ort Straße Sept. Uhrzeit
Wollersheim Zucker-/Bachstr. 12 09.00-09.45 Uhr
Embken Kirche 12 10.00-10.45 Uhr
Berg Dorfplatz/Im Pesch 12 11.05-11.50 Uhr
Rath Kirmesplatz 12 12.50-13.35 Uhr
Schmidt Parkplatz Sparkasse 12 13.55-14.40 Uhr
Nideggen Rahter Str./St. Florianweg 12 15.00-15.45 Uhr

Zusätzliche Schadstofftermine 2013 beim ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Straße 46: Sa. 8.00 – 13.00 Uhr: 14.09., 12.10., 02.11., 30.11.2013

Sperrmüll Anmeldezeitraum für die Sperrmüllentsorgung im September 2013: 26.08. bis 12.09.2013


Aktuelle Veranstaltungen anläßlich der 700 Jahrfeier

Benefizkonzert des PROJEKTORCHESTER EIFEL

Das Projektorchester Eifel spielt anlässlich der 700 Jahr Feier ein Benefizkonzert zu Gunsten der Grundschule Nideggen am Freitag, 27. September 2013 ab 19.00 Uhr auf der Bühne am Marktplatz Nideggen. Der Eintritt ist frei.

--------------------------------

HERBSTMARKT am 28. und 29. September 2013 in der Nideggener Altstadt

--------------------------------

KONZERT der Beatles Coverband „Hard Days Night“ am 28.09.2013

Gesponsert von der RWE Deutschland AG tritt am Samstag, 28.09.2013 die weithin bekannte Beatles Coverband Hard Days Night auf dem Marktplatz in Nideggen auf. Ab 19.00 Uhr spielt die Fat-Cat Big Band der Musikschule Düren als Vorgruppe. Der Eintritt ist frei.

-------------------------------

WDR LOKALZEITWANDERUNG am 05.10.2013

Die nächste WDR Lokalzeitwanderung findet am 05.10.2013 Rund um Nideggen statt. Detaillierte Informationen zur Wanderstrecke und zum Treffpunkt werden nach Bekanntgabe hier veröffentlicht.

-----------------------------

KRIMILESUNG auf Burg Nideggen

Mörderische Geschichten warten auf, wenn sich am 18.10.2013 Guido Breuer, Carola Claßen und Ralf Kramp die Ehre geben. Alle Gäste werden mit spannungsvoller Musik und mörderisch-bestechendem Imbiss empfangen. Danach lesen die Krimiautoren aus ihren Romanen. Die Autoren präsentieren ihre Mord(s) – Geschichten gleichzeitig und dreimal hintereinander, so dass alle Besucher auch an allen Lesungen teilnehmen können. Ein mordsvergnüglicher Abend klingt mit spannungsvoller Live-Musik und mord(s)-gutem Imbiss aus. Preis für den gesamten Abend: 15,00 Euro pro Person (Karten gibt es im Burgenmuseum und bei Aurel – „Bücher an der Burg“ Nideggen). Weitere Informationen im Burgenmuseum unter der Telefonnummer 02427/6340.

Die SONDERAUSSTELLUNG „Lebensraum Burg“ im Burgenmuseum zeigt besondere Exponate, die verdeutlichen, auf welche Weise Dinge wie Kleidung, Schmuck, Waffen, Wappen und Geschirr zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert Macht, Einfluss und Stärke symbolisierten. Im Rahmen dieser Ausstellung gibt es interessante Informationen über Graf Wilhelm II., Graf Wilhelm IV. und Graf Gerhard, welcher im Jahre 1313 der immer größer werdenden Siedlung zu den Stadtrechten verholfen hat. Die originale Stadtrechte-Urkunde vom 25. Dezember 1313 kann in der Ausstellung angeschaut werden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite des Burgenmuseums Nideggen: www.kreis-dueren.de/burgenmuseum.

GEFÜHRTE WANDERUNGEN

Die nächste geführte Wanderung findet am Samstag, 21. September 2013 statt. Während der ca. 3 – 4-stündigen Wanderung werden Sie von einem Waldführer durch die schöne Felsenlandschaft geführt. Die Wanderung ist auch für Kinder, nicht jedoch für Kinderwagen, geeignet. Treffpunkt ist das Nationalparktor in Nideggen. Nähere Auskunft erteilt der Rureifel-Tourismus-Verein im Nationalparktor Nideggen, Tel. 02427/ 3301150, E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

---------------------------------

Die DAUERAUSSTELLUNG "Nideggen damals, heute und in Zukunft" zur Malaktion der Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Embken, Nideggen und Schmidt, der Adolf Kolping Schule und der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen am Standort Nideggen ist weiterhin während der Öffnungszeiten des Rathauses in der Begegnungsstätte zu sehen.

Das von den Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule für den Festakt der 700 Jahr Feier getextete Bänkellied und die dazugehörigen Bilder können Sie im Erdgeschoss des Rathauses bestaunen.


Bitte keine Wildtiere füttern

Seit einigen Jahren mehren sich die Meldungen über Beobachtungen von Füchsen in unmittelbarer Nähe der Menschen. Auch im Stadtgebiet Nideggen sind Füchse in direkter Nähe von Wohnhäusern gesichtet worden. Durch die Ausdehnung der Siedlungsgebiete überlappen sich die Wohnräume von Fuchs und Mensch zunehmend. Füchse verlieren relativ schnell die Scheu vor den Menschen; sie sind jedoch Wildtiere und sollen das auch unbedingt bleiben.

Die in der Nähe von Wohnhäusern reichlich vorhandene Nahrung dürfte mit ein Grund dafür sein, weshalb sich Füchse in unseren Siedlungsgebieten aufhalten. Füchse sind Allesfresser: Beeren, Fallobst, Mäuse und Regenwürmer gehören ebenso zu ihrer Nahrung, wie auch Abfälle von uns Menschen. Besonders beliebt sind Nahrungsreste in Abfallsäcken und auf Komposthaufen. Die Futternäpfe der Hauskatzen sind für den Fuchs ebenfalls äußerst attraktiv.

Ein paar einfache Verhaltensregeln helfen, eventuelle Probleme mit diesen neuen Siedlungsbewohnern gering zu halten:

- Füttern Sie Füchse und andere Wildtiere – auch Wildkatzen – niemals. Sie finden alleine genügend Nahrung!

- Werfen Sie keine Knochen und Fleischabfälle auf den Kompost und decken Sie Ihren Komposthaufen ab, damit er für Füchse nicht zugänglich ist.

- Keine Futterteller für Haustiere draußen aufstellen, möglichst kein Fallobst liegenlassen, Beeren vergittern.

- Unterschlupfmöglichkeiten (z. B. unter Gartenhaus) verschließen. Achten Sie darauf, dass Füchse durch schmale Spalten von nur 12 cm schlüpfen können.

- Beginnende Grabtätigkeiten (Löcher) wieder verschließen.

- Stellen Sie Müllsäcke nur in Containern und nicht für längere Zeit an die Straße, damit die Füchse, Marder oder Katzen diese nicht zerfetzen.

- Entfernen Sie Kot mit Hilfe von Plastiksäcken, die Sie verknoten und der Müllabfuhr mitgeben!

- Nach der Arbeit im Garten oder auf dem Feld die Hände gründlich waschen!

STADT NIDEGGEN
Das Ordnungsamt


Die VHS Rur-Eifel informiert

Die Volkshochschule ist die Einrichtung der Kommunen zur Förderung der Erwachsenenbildung. In der VHS Rur-Eifel haben sich unter der Federführung des Kulturbetriebes der Stadt Düren 11 Städte und Gemeinden des Kreises zusammengeschlossen und bieten eine breite Palette von Kursen und Veranstaltungen bürgernah an. Das Jahresprogrammheft liegt an vielen Stellen im Stadtgebiet aus. Nähere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der VHS Rur-Eifel (02421-252577) oder direkt beim Zweigstellenleiter für Nideggen, Horst Steinberg (02429-3145).


Dienstjubiläum


Seit 40 Jahren im Rathaus Nideggen

Am 15. August 2013 feierte die Verwaltungsangestellte Angelika Wollseifen ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Angelika Wollseifen kam im August 1973 zur Stadt Nideggen und arbeitete zunächst als Phonotypistin und Telefonistin. 1979 wechselte sie zur Steuer- und Finanzabteilung und war in späteren Jahren auch in der Bauabteilung tätig. Nach weiteren 10 Jahren im Hauptamt arbeitete Angelika Wollseifen ab 1992 als Sachbearbeiterin im Ordnungs- und Einwohnermeldeamt. Hier ist sie seither versierte Ansprechpartnerin für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Dieter Weber als Vertreter der abwesenden Bürgermeisterin der Mitarbeiterin die Urkunde und dankte ihr für ihre verlässliche und verantwortungsvolle Arbeit während dieser langen Zeit im öffentlichen Dienst.


Einwohnerzahlen Stadt Nideggen, Stand Juli 2013

Im nachfolgenden Link können Sie die Einwohnerzahlen der Stadt Nideggen, Stand 31.07.2013 aufrufen.

Rentenpsrechtag


Der nächste Rentensprechtag findet am

                Mittwoch, dem 18. September 2013

im Trauzimmer des Rathauses Nideggen, Eingang: Im Vogelsang (gegenüber der Blumenstube Graßmann) in der Zeit vom 08.30 bis 15.30 Uhr statt.

Eine Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02427/ 809-20 ist unbedingt erforderlich!

Bringen Sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.


Vorläufige Anordnung eines Wasserschutzgebietes durch die Bezirksregierung Köln


Auf dem Stadtgebiet von Nideggen wurde seitens der Bezirksregierung Köln ein Wasserschutzgebiet der Zone III B vorläufig angeordnet. Die ordnungsbehördliche Verordnung tritt eine Woche nach dem Tage ihrer Verkündung im Amtsblatt für den Regierungsbezirk Köln in Kraft. Hiervon betroffen sind der Stadtteil Rath und der östliche Randbereich von Nideggen. Die Sonderbeilage erscheint am 19.08.2013 im Amtsblatt Nr. 33 für den Regierungsbezirk Köln mit dem Titel „Ordnungsbehördliche Verordnung zur vorläufigen Anordnung von Verboten, Beschränkungen sowie Duldungs- und Handlungspflichten für die Gewässer im Einzugsgebiet der Wassergewinnungsanlage Am Lohberg der Wasserwerk Concordia Kreuzau GmbH“.

Die Vorläufige Anordnung von Verboten, Beschränkungen sowie Duldungs- und Handlungspflichten im Einzugsgebiet der Wassergewinnungsanlage Am Lohberg der Wasserwerk Concordia Kreuzau GmbH sowie die Übersichts- und Schutzgebietskarte können bei der Stadt Nideggen während der öffentlichen Dienststunden im Fachbereich II, Sachgebiet 1, Bauamt, eingesehen werden.


 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos